Mitgliederversammlung Mai 2017 - Feuerwehr Büsum

Suche
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Mitgliederversammlung Mai 2017

Über uns
 
Mitgliederversammlung bei der Freiwilligen Feuerwehr Büsum
 
Mehr aktive Mitglieder und einige Modernisierungen

Bei der am Montag den 29. Mai 2017 stattgefundenen Halbjahres Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Büsum im Restaurant zur Erholung, erschienen achtundzwanzig von jetzt zweiundfünfzig Einsatzkräfte und sechs von zweiundzwanzig Ehrenmitgliedern. Vor einem Jahr war die Mitgliederzahl auf einen Tiefstand von genau zehn weniger, nämlich nur zweiundvierzig Aktive Feuerwehr Frauen und Männer. Dieser Trend ist sehr Positiv und soll nach Möglichkeit noch weiter ausgebaut werden. In der wachsenden Gemeinde werden weiterhin mehr Ehrenamtliche Helfer gebraucht.
Wehrführer Andreas Genthe berichtete über die in diesem Jahr schon dreiunddreißig Einsätze zu denen die ausschließlich freiwilligen Feuerwehrleute gerufen wurden. Darunter einige Brände, Ölwehreinsätze und Technische Hilfeleistungen. Auch Veranstaltungen wie zum Beispiel der kürzlich durchgeführte Hochhauslauf oder fahrt nach Helgoland wurden im Kreise der Amtswehr gemacht, dieses wurde auch von Amtswehrführer Siegfried Annis hervorgehoben, der die Besten Grüße überbrachte.  

Neu beschafft wurde von der Gemeinde Büsum ein großes Notstromaggregat für das Gerätehaus. In diesem Jahr werden noch vier Atemschutzgeräte gegen neue ausgetauscht. Die bisherige Einsatzschutzjacke für die einfache Technische-Hilfeleistung, soll durch eine neue Version ersetzt werden. Sechzig Jacken sind hierfür vorgesehen. Auch die Zeit der in Büsum bekannten alten Feuerwehrhelme wird bald vorbei sein. Der Vorstand der Wehr hat sich für eine Modernere Form des Herstellers Rosenbauer entschieden. Die ersten dreißig Helme sind schon bestellt. Der Rest soll nach Möglichkeit im Nächsten Jahr folgen. Auch spezielles Zubehör für die Funk-Kommunikation unter schwerem Atemschutz ist in der Beschaffung. Hier gibt es durch die Umstellung auf den Digitalfunk derzeit noch ein Problem bei der Akustischen Wahrnehmung, was durch Schädeldeckenmikrofone dann in Ordnung sein sollte.  Zur sichereren Überwachung der Atemschutzgeräteträger im Einsatz, wird die Kameraden bald ein spezielles Digitales Gerät unterstützen, genant „AT-Checkbox“ vom Hersteller Pölz. Eine weitere Verbesserung ist die Zusätzliche Alarmierung der Einsatzkräfte über eine Mobiltelefon App.
Stellvertretender Wehrführer Gerald Warner berichtete über den Arbeitsbereich Ölwehr. Hier werden regelmäßig Fortbildungen so wie Übungen durchgeführt. Über die Brandschutzerziehung erläuterte Björn Schmitt den Anwesenden Mitgliedern die geleistete Arbeit in Kindergärten und Schule. Hier wurden im vergangenem Jahr 814 Personen erreicht und unterrichtet, in insgesamt 89 Stunden.
Die Öffentlichkeitsarbeit der Wehr stellte Jens Albrecht in einer Zusammenfassung da. So erschienen alleine im Letzten Jahr 22 Berichte in den Printmedien. Auch eine Homepage wird zur Information der Öffentlichkeit seit 2003 betrieben und seit Anfang April diesen Jahres eine öffentliche facebookseite. Im Frühjahr wurde begonnen mit großen Plakaten in der Gemeinde verschärft Mitgliederwerbung zu betreiben. Auch neue „Werbeflyer“ zum verteilen und Plakate unter dem Motto „Ohne Helfer keine Hilfe“ wurde gemacht und begonnen zu verteilen.  

Für vierzig Jahre Aktive Mitgliedschaft in der Feuerwehr, wurden Gerald Warner und Hans Detlef Hartmann mit dem Entsprechendem Dienstabzeichen geehrt. Beide sind bereits seit der Jugendfeuerwehr dabei. Genau so wie Ralf Dittberner und Jens Albrecht denen für fünfundzwanzig Jahre Feuerwehrdienst, das Brandschutz Ehrenzeichen des Landes Schleswig-Holstein in Silber verliehen wurde.
Neu in die Wehr wurde Tobias Radant und Carsten Buchholz aufgenommen. Befördert wurden Malte Fohrmann zum Feuerwehrmann und Alexander Joschko zum Oberfeuerwehrmann, so wie Arne Wefer zum Hauptfeuerwehrmann.
Zum Stellvertretenden Gruppenführer wurde eine Neubesetzung gesucht, hierzu wurde Arne Wefer in der Versammlung einstimmig gewählt. Malte Fohrmann wurde zum Rechnungsprüfer gewählt.

Bürgermeister Hans-Jürgen Lütje überbrachte die Besten Grüße aus der Gemeindevertretung und gratulierte den Geehrten und Beförderten. Er wies in einem kurzen Abriss, auf die laufenden und geplanten großen Bauprojekte hin. In der praktisch Boomenden Gemeinde sind ca. sechshundert neue Arbeitsplätze entstanden. Günstiger Wohnraum sei in diesem Zusammenhang für Junge Leute und die Zukunft sehr wichtig. Wehrführer Andreas Genthe deutete darauf hin das es viel spaß macht in einer Ort zu sein wo es voran geht, aber eine Wachsende Bebauung die Feuerwehr auch vor neue Herausforderungen stellt. Einen öffentlicher Termin wo man sich über die Arbeit der Feuerwehr informieren kann, wird es am 30. Juli 2017 ab 12 Uhr am Büsumer Hauptstrand beim „Tag der Retter“ geben. (Bericht/Fotos: Jens Albrecht)
Die für vierzig Jahre Aktive Mitgliedschaft geehrten Gerald Warner und Hans Detlef Hartmann mit Wehrführer Andreas Genthe.
Amtswehrführer Siegfried Annis mit den Geehrten Ralf Dittberner und Jens Albrecht, die das Brandschutz-Ehrenzeichen in Silber vom Land Schleswig-Holstein für fünfundzwanzig Jahre Aktiven Dienst verliehen bekommen haben. Rechts im Bild, Wehrführer Andreas Genthe.
Befördert wurden Malte Fohrmann zum Feuerwehrmann
Bürgermeister Hans-Jürgen Lütje überbrachte die Besten Grüße aus der Gemeindevertretung und gratulierte den Geehrten und Beförderten.
Arne Wefer wurde zum Hauptfeuerwehrmann befördert und zum Stellver. Gruppenführer gewählt.
Alexander Joschko wurde zum Oberfeuerwehrmann befördert.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü