Berichte Amtsebene - Feuerwehr Büsum

Suche
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Berichte Amtsebene

Über uns

Amtswehr Büsum-Wesselburen

Amtswehrübung am 30.09.2017
Eine Amtswehrübung fand am Nachmittag des 30.09.2017 in Büsum Statt. Übungsobjekt war in diesem Jahr das geschlossene Vitamaris Kurhaus, am Büsumer Museumshafen. Hier warteten verschiedene Aufgaben auf die Fünf an der Übung teilnehmenden Feuerwehren aus dem Amt Büsum-Wesselburen. In dem Geäude was demnächst abgerissen wird und einem Hotel Neubau platz macht, konnten die Wehren aus Süderdeich, Warwerort, Westerdeichstrich, Hedwigenkoog und Büsum eine Großübung durchführen. Angenommen wurde eine Explosion im Heizungsraum. Mehrere Verletzte Personen mussten gerettet werden und der Brand bekämpft werden.


Neue Feuerwehrleute ausgebildet 2016
Bereits zum siebten Mal wurden neue Mitglieder der Feuerwehren innerhalb der Amtswehr Büsum – Wesselburen mit den Grundtätigkeiten nach Feuerwehrdienstvorschrift 3 zum Truppmann/Frau ausgebildet. Hierbei ging es neben der Gruppe im Löscheinsatz, auch um Leiterkunde, Einsatz mit PV-Anlagen, Knoten und Stiche, lebensrettende Sofortmaßnahmen, Rechte und Pflichten und dem Einsatz von Schere und Spreizer bei verunfallten Pkw. Zur Abnahme der Lernerfolgskontrolle und einer praktischen Übung traf man sich zu einer Abschlussübung. Unter den Gästen konnte Lehrgangsleiter Martin Rathje neben den Wehrführungen des Amtes auch einige Bürgermeister begrüßen. Amtswehrführer Annies bedankte sich im Namen der Wehrführer bei den Teilnehmern für deren Bereitschaft ihren Dienst in der Feuerwehr zu leisten und sich in ihrer Freizeit fortzubilden. Ebenso auch bei den Ausbildern dafür, das sie ihr Wissen weitergeben und die Ausbildung durchführen. Er zeigte sich erfreut darüber, das in diesem Jahr wieder ein großer Lehrgang durchgeführt werden konnte. Nach erfolgter Übergabe der Lehrgangsbescheinigungen wünschte Rathje den Teilnehmern  für den weiteren Weg innerhalb der Feuerwehr alles Gute und es gab einen Imbiss, welcher von den Gemeinden der geladenen Bürgermeistern ausgegeben wurde.

Amts "Feuerwehrkarte" zur förderung des Ehrenamtes im Feuerwehrwesen
Anfang 2016 ist durch die aktive Unterstützung der Amtsverwaltung Büsum-Wesselburen nun eine "Feuerwehrkarte" zur Förderung des Ehrenamtes im Feuerwehrwesen, durch individuelle Fördermaßnamen angelaufen. Firmen die an diesem Förderpogramm gerne teilnehmen möchen, können sich freiwillig in einer Liste bei der Amtsverwaltung eintragen lassen. Diese Liste liegt dann den Inhabern der Feuerwehrkarte im Amtsgebiet vor, was wiederum einen Werbeeffeckt für die Betreffende Einrichtung oder Firma hat.
wer mitmachen möchte kann sich beim Amtierenden Amtswehrführer melden oder eine e-mail an das Amt Büsum-Wesselburen an Herrn Dagobert Klemp.  

Viel Unterstützung für die Amtswehr Büsum-Wesselburen 2015

Bereits zum sechsten Mal wurden neue Mitglieder der Feuerwehren innerhalb der Amtswehr Büsum – Wesselburen mit den Grundtätigkeiten nach Feuerwehrdienstvorschrift 3 zum Truppmann/Frau ausgebildet. Hierbei ging es neben der Gruppe im Löscheinsatz, auch um Leiterkunde, Einsatz mit PV-Anlagen, Knoten und Stiche, lebensrettende Sofortmaßnahmen, Rechte und Pflichten und dem Einsatz von Schere und Spreizer bei verunfallten Pkw. Hierfür erhielt die Amtswehr bereits zum wiederholten Male ein Fahrzeug von der Autoverwertung Möller, aus Heide zur Verfügung gestellt.
Zur Abnahme der Lernerfolgskontrolle und einer praktischen Übung traf man sich jetzt im Gerätehaus der Feuerwehr Hellschen. Unter den Gästen konnte Lehrgangsleiter Martin Rathje neben den Wehrführungen des Amtes auch einige Bürgermeister, sowie Björn Harnack von der Mecklenburgischen Versicherung begrüßen. Letzterer hatte für das Ausbilderteam eine Überraschung im Gepäck. Damit die Ausbilder einheitlich, aber dennoch in lockerer Dienstkleidung ihren Dienst ausüben können, stiftete er einen Satz US-Diensthemden mit entsprechendem Namensschild. Martin Rathje und sein Stellvertreter Ole Voigt dankten ihm im Namen aller Ausbilder mit einem kleinen Präsent für diese großzügige Spende. Sei es doch auch im Interesse der Versicherungen eine gut ausgebildete Feuerwehr zu haben, um so im Falle des Falles Schäden und somit Kosten so gering wie möglich zu halten.
Amtswehrführer Annies bedankte sich im Namen der Wehrführer bei den Teilnehmern für deren Bereitschaft ihren Dienst in der Feuerwehr zu leisten und sich in ihrer Freizeit fortzubilden. Ebenso auch bei den Ausbildern dafür, das sie ihr Wissen weitergeben und die Ausbildung durchführen. Er zeigte sich erfreut darüber, das in diesem Jahr wieder ein großer Lehrgang durchgeführt werden konnte.
Teilgenommen haben in diesem Jahr Alexander Joschko und Pascal Krater (FF Büsum), Mattias Peters, Guido Rodenhagen, Stefan Dedert, Sascha Meister, Patryk Menzel (FF Wesselburen), Michel Fischer, Leon Gatzen (FF Schülp), Pay Hennings (FF Reinsbüttel), Katarzyna Hübner, Bane Paustian (FF Süderdeich), Jonas Bingert (FF Westerdeichstrich), Tino Landt (FF Hellschen)

Nach erfolgter Übergabe der langersehnten Lehrgangsbescheinigungen wünschte Rathje den Teilnehmern  für den weiteren Weg innerhalb der Feuerwehr alles Gute und es gab einen Imbiss, welcher von den Gemeinden der geladenen Bürgermeistern ausgegeben wurde.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü